Tour durch die weißen Dörfer von Málaga

Tour durch die weißen Dörfer von Málaga

Die weißen Dörfer von Málaga und Cádiz sind eines der typischsten touristischen Wahrzeichen Andalusiens und ein Ausdruck der Traditionen und Bräuche des Landes. Diese Gemeinden, die in der Regel im Landesinneren liegen, zeichnen sich durch ihre mit weißem Kalk gestrichenen Fassaden und ihre engen, steilen Gassen aus, die den Durchzug der arabischen Kultur in diesem Gebiet widerspiegeln.

Auch wenn einige der bekanntesten Orte in Cádiz liegen, wie Arcos de la Frontera, Setenil de las Bodegas oder Ubrique, gibt es in der Provinz Málaga viele wunderschöne, geschichtsträchtige und kulturelle Orte mit verborgenen Winkeln, die die Besucher jeden Tag aufs Neue überraschen, sowie eine reichhaltige volkstümliche Gastronomie.

Die Route durch die weißen Dörfer von Málaga ist bei Touristen immer beliebter, denn sie sind in der Regel klein, sodass man sie in wenigen Stunden besuchen und mehrere an einem Tag kennen lernen kann. Am besten ist es, mit einem Mietwagen vom Flughafen von Málaga aus loszufahren, damit Sie sich während Ihres Aufenthalts in den verschiedenen Dörfern Andalusiens frei bewegen können.

Weiße Dörfer von Málaga in den Schluchten von Ronda (Serranía de Ronda)

Die Serranía de Ronda ist in Bezug auf das kulturelle Erbe und die Landschaft eines der reichsten Gebiete im Landesinneren. Es liegt westlich von Málaga, an der Grenze zu Cádiz, und beherbergt ein paar der wohl bekanntesten weißen Dörfer von Málaga.

Ronda

Wenn man von den weißen Dörfern in Málaga spricht, kommt man automatisch auf die Stadt Tajo zu sprechen. Ronda hat sich zu einem der beliebtesten Orte in der Region und in Andalusien im Allgemeinen entwickelt und gilt als eines der schönsten weißen Dörfer Spaniens.

tajo de ronda
Tajo de Ronda

Die Einzigartigkeit des Ortes ist auf ein natürliches Element zurückzuführen, denn das weiße Dorf liegt auf einer Hochebene, die durch eine mehr als 100 Meter tiefe Schlucht in zwei Hälften geteilt wird, die durch die Brücke „Puente Nuevo“ (Neue Brücke) miteinander verbunden sind.

Darüber hinaus verfügt Ronda über eine der schönsten Stierkampfarenen Andalusiens, sowie über mehrere Museen und ein paar der besterhaltenen arabischen Bäder Spaniens. Ein weiterer Anziehungspunkt sind die ausgezeichneten Restaurants in Ronda und die charakteristischen Feste, wie das „Ronda Romántica“, das im Frühjahr stattfindet und die Zeit der Raubritter in der Serranía de Ronda nachstellt.

Cortes de la Frontera

Cortes de la Frontera liegt inmitten des Naturparks Sierra de Grazalema und ist ein Dorf phönizischen Ursprungs an der Grenze zur Provinz Cádiz. Es verbindet eine reiche natürliche Umgebung, zu der der größte Korkeichenwald Spaniens gehört, mit einem multikulturellen historischen Erbe. Römer, Griechen, Muslime und Westgoten zogen durch das Gebiet und hinterließen deutliche Spuren in der Gemeinde.

rathaus von cortes de la frontera
Rathaus von Cortés de la Frontera

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die Stierkampfarena und einige malerische Häuser, wie das Casa de las Tetitas, das Casa Consistorial und das Casa de Piedra, wobei letzteres eine bemerkenswerte Geschichte aufweist, da dieses Haus von den Christen während der islamischen Herrschaft als versteckter Tempel genutzt wurde.

Gaucín

Gaucín, auch bekannt als „Balcón de la Serranía“ (Balkon der Schluchten), ist ein Dorf römischen Ursprungs mit bemerkenswerten Spuren der maurischen Herrschaft. Sein charakteristischstes Merkmal ist das alte Schloss „Castillo del Águila“, das auf einem Hügel oberhalb des Dorfes liegt und eine strategische Enklave für die Verteidigung der Gegend war. In dieser Festung starb Guzmán el Bueno im Kampf gegen die Muslime.

burg des adlers von gaucin
Burg von El Aguila (Gaucín)

Ebenfalls sehenswert in der Gemeinde sind der Brunnen Fuente de los Seis Caños und einige Herrenhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhuntert. Es ist zweifellos eines der weißen Dörfer in Málaga, das man gesehen haben muss. Die britische Zeitung The Telegraph bezeichnete es als „das perfekteste Dorf Spaniens“ und „das Notting Hill Andalusiens“. Aus diesem Grund sind viele berühmte Künstler durch dieses Dorf gekommen, um sich für neue Werke inspirieren zu lassen.

Genalguacil

Genalguacil ist eines der unbekanntesten weißen Dörfer Andalusiens, da es mitten in den Bergen versteckt liegt. Aber vielleicht ist es auch einer der bestgehüteten Schätze Málagas. Dieses Dorf arabischen Ursprungs wurde während der arabischen Herrschaft Genna-Ahuacir genannt, was so viel wie „Gärten des Wazirs“ bedeutet.

Straßenkunstausstellung in genalguacil
Encuentros de Arte (Genalguacil)

Heute sind die Straßen dieser Gemeinde voller Kunst, denn seit 1994 finden hier die Kunsttreffen (Encuentros de Arte) statt, die zum Markenzeichen der Stadt geworden sind. Diese Veranstaltung bringt internationale Künstler zusammen und ist weltweit einzigartig, da die Stadtverwaltung eine Reihe von Künstlerprojekten auswählt und ihnen im Gegenzug für die Hinterlassung ihrer Werke in der Stadt einen Künstlerwohnsitz gewährt.

Darüber hinaus verfügt Genalguacil über ein Museum für zeitgenössische Kunst, in dem ein großer Teil der Werke aufbewahrt wird, die in der Vergangenheit im Dorf entstanden sind, da die in den Straßen ausgestellten Werke von Jahr zu Jahr wechseln.

Casares

Am Fuße der Serranía und direkt am Meer liegt Casares, ein Dorf mit engen Gassen voller Geschichte. Hier wurde Blas Infante geboren, der Vater des andalusischen Nationalismus oder Andalusianismus. In diesem weißen Dorf können Sie nicht nur seine Geburtsstätte besichtigen, sondern auch andere architektonische Elemente, die von der Geschichte anderer Kulturen erzählen, wie der römischen und arabischen.

das weiße Dorf von casares
Ansicht von Casares

Hier befindet sich auch das Thermalbad La Hedionda, das in der Römerzeit in ganz Europa berühmt war, da Julius Cäsar durch ein Bad in seinem Wasser von einer Lebererkrankung geheilt worden sein soll. Außerdem gibt es eine perfekt erhaltene römische Brücke und mehrere christliche Kapellen und Pfarrkirchen, sowie erhaltene maurische Ruinen. Außerdem ist dieses Dorf in Andalusien für sein Schwarzbrot bekannt.

Weiße Dörfer von Málaga in La Axarquía

Im Osten der Provinz Málaga liegt die Gegend von Axarquía, die sehr bekannt für den Anbau von tropischen Früchten wie Mangos und Avocados ist. In dieser Region gibt es auch ein paar der berühmtesten weißen Dörfer Andalusiens.

Frigiliana

Frigiliana ist ein Muss auf dieser Route durch die weißen Dörfer von Málaga. Dieses Dorf ist eines der schönsten in der Provinz und wird von den Einheimischen als Balkon des Mittelmeers bezeichnet. Es liegt in den Ausläufern der Bergkette Sierra de Almijara, mit Blick auf das Meer, nur wenige Kilometer von Nerja entfernt, und zeichnet sich durch seine engen, steilen Kopfsteinpflasterstraßen mit blau gestrichenen und mit bunten Blumen verzierten Türen aus.

typische straße von frigiliana
Enge Straße von Frigiliana

Wegen all dieser Elemente ist dieses Dorf mit seinen muslimisch geprägten Straßen, von denen aus man das Meer am Fuße der Berge sehen kann, bei Touristen international bekannt. Darüber hinaus verfügt Frigiliana über ein reichhaltiges gastronomisches Angebot und in den Geschäften findet der Besucher eine Vielzahl typischer Produkte, wie den beliebten Honig und einzigartige Töpferwaren.

Nerja

Wenn es eine Sache gibt, für die diese Stadt bekannt ist, dann ist es die Tatsache, dass hier die beliebte Fernsehserie Verano Azul gedreht wurde. Nur sieben Kilometer von Frigiliana entfernt liegt Nerja, ein touristisches Juwel mit bekannten Sehenswürdigkeiten, wie dem Balkon von Europa, einem Aussichtspunkt, von dem aus man unglaubliche Fotos vom Mittelmeer machen kann.

ansicht des balkons von europa in nerja
Balcón de Europa (Nerja)

Sie zeichnet sich auch durch ihre am Meer gelegenen Höhlen aus, die seit ihrer Entdeckung zum Kulturerbe erklärt wurden. Mit mehr als 35.000 Quadratmetern sind diese Höhlen mit ihren natürlichen Formationen, die vom Boden bis zur Decke reichen, spektakulär. Die kristallklaren Strände dieser Gegend sind zweifelsohne ein weiteres Markenzeichen dieser Gegend.

Aber wenn es etwas gibt, das bei diesem Besuch unbedingt dazugehört, dann ist es das Essen, denn die Tapas von Nerja sind sehr beliebt, ebenso wie die Paellas und der Fisch, den man in einer Strandbar am Meer genießen kann. Darüber hinaus ist dieses weiße Dorf einer der besten Orte zum Ausgehen, denn hier herrscht ein reges Nachtleben.

Torrox

Dieser Ort ist aufgrund seiner milden Temperaturen als die Stadt mit dem besten Klima in Europa bekannt. Torrox ist einzigartig, da sie in zwei Teile gespalten ist: Torrox Pueblo (Innenstadt) und Torrox Costa (Strandgebiet), zwei städtische Zentren, die nur 4 km voneinander entfernt liegen, wobei der eine Teil in den Bergen liegt und der andere am Meer.

dorfplatz von torrox
Plaza de la Constitución (Torrox)

Eines der wichtigsten Bauwerke ist der Leuchtturm mit einer römischen Ausgrabungsstätte auf dem Gelände, wo sich auch das Meeresmuseum von Torrox befindet. In den Straßen der Stadt befinden sich perfekt erhaltene arabische Bauwerke, wie der Wachturm „Torre de Calaceite“ oder das Leuchtfeuer von Huit, sowie die Überreste einer arabischen Festung, die die Stadt umgab.

Ein weiterer Ort, den der Besucher auf seinem Weg durch dieses weiße Dorf in Málaga besuchen sollte, ist der Marktplatz „Plaza de la Constitución“, der nicht nur so bekannte Gebäude wie das Casa de la Hoya, das Rathaus oder das Fuente de los Chorros beherbergt, sondern im Sommer auch mit mehr als 600 bunten Sonnenschirmen bedeckt ist, die dem Besucher eine einzigartige Kulisse bieten.

Cómpeta

Das in den Bergen der Sierra de Almijara gelegene Cómpeta ist ein weißes Dorf inmitten der Berge, das für seine Weintradition berühmt ist, insbesondere für seinen aus Muskatellertrauben hergestellten Süßwein. Aus diesem weißen Postkartenmotiv ragt der ockerfarbene Turm der Kirche im Mudéjar-Stil über die Häuser hinaus.

Blick auf das Dorf competa
Cómpeta und die Sierra de Almijara im Hintergrund

Besonders sehenswert ist der Rundgang „Paseo de las Tradiciones“, der sich auf dem Marktplatz „Plaza Almijara“, neben der Kirche, befindet und aus einer Reihe von Keramik-Wandbildern besteht, auf denen die lokalen Bräuche der Einwohner zu sehen sind. Es lohnt sich auch, die hängenden Häuser am Fluss und den Aussichtspunkt zu besuchen, von dem aus man herrliche Fotos vom Dorf und der natürlichen Umgebung machen kann.

Karte der weißen Dörfer von Málaga

Auf der folgenden Karte können Besucher, die sich für eine Tour durch die weißen Dörfer von Málaga mit dem Auto entscheiden, die entsprechende Reiseroute sehen, wobei es ratsam ist, die Dörfer der Serrania de Ronda und der Axarquia an zwei verschiedenen Tagen zu besuchen und mindestens 3 – 4 Tage für die Reise einzuplanen.

Andere Einträge der Freizeit die Sie interessieren könnten

Sonnenuntergang in Málaga

Sonnenuntergang in Málaga

08.11.2022

Siehe Eintrag
Strände an der Costa del Sol

Strände an der Costa del Sol

18.10.2022

Siehe Eintrag
Feria de Torremolinos

Feria de Torremolinos

04.10.2022

Siehe Eintrag


    Wir informieren Sie darüber, dass die gesammelten persönlichen Daten von Ecargest S.L. als Verantwortlicher für die Datenverarbeitung verarbeitet werden. Der Zweck besteht darin, Ihnen die mit Ihrer Zustimmung angeforderten Informationen, sowie unsere kommerziellen Angebote zukommen zu lassen, wenn Sie dies wünschen. Bei den verarbeiteten personenbezogenen Daten handelt es sich um Kontaktinformationen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, wir sind gesetzlich verpflichtet, sie weiterzugeben. Sie können Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Widerspruch, Einschränkung und Übertragbarkeit ausüben unter . Weitere Informationen zum Datenschutz.

    Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern zu Analysezwecken und um Ihnen Werbung basierend auf einem Profil anzuzeigen, das aus Ihren Surfgewohnheiten erstellt wurde. Sie können alle Cookies akzeptieren, indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, deren Verwendung konfigurieren oder ablehnen, indem Sie auf "Konfigurieren" klicken. Weitere Informationen in unserem Cookies.

    Annehmen Konfigurieren