Coín (Málaga)

Coín (Málaga)

Wenn Sie eine Reise an die Costa del Sol planen, dürfen Sie die Gelegenheit nicht verpassen, Coín zu besuchen, ein charmantes andalusisches Dorf in der Region Valle del Guadalhorce.

Mit einem reichen historischen und kulturellen Erbe sowie einem breiten Angebot an Outdoor-Aktivitäten ist Coín das perfekte Reiseziel für diejenigen, die eine authentische Erfahrung abseits der üblichen Touristenpfade suchen.

Geschichte von Coín

Archäologische Funde in den Gräbern des Cerro del Aljibe deuten darauf hin, dass Coín seit vor dem 1. Jahrhundert nach Christus bewohnt war. Dort wurden Keramikstücke aus römischer, griechischer und phönizischer Herkunft gefunden, was darauf schließen lässt, dass dies die ersten Siedler waren.

Allerdings erlebte Coín, auch bekannt als Hish Dakwan, seine größte Entwicklung und Blütezeit während der muslimischen Epoche. Dank seiner strategischen Lage auf dem Weg, der Málaga mit dem Gebirge von Ronda verband, wurde Coín zu einem beliebten Handelszentrum mit Exporten von Wein, Öl und Rosinen.

Kirche Santa María, auf den Fundamenten einer alten Moschee
Kirche Santa María, auf den Fundamenten einer alten Moschee | andaluciarustica.com

In dieser Zeit wurde auch eine Festung errichtet, die nach der Eroberung durch christliche Truppen zerstört wurde. Die Verteidigung der Araber während dieser Schlacht wurde in verschiedenen Schriften gewürdigt, die ihren Mut loben.

Die Romanze “La historia de Abindarráez y la hermosa Jalifa” (16. Jahrhundert) spielt in Coín und erzählt von den komplexen Beziehungen zwischen einem Christen und einem Mauren.

Auch die Kirche Santa María de la Encarnación wurde auf den Grundmauern der Moschee errichtet. Aufgrund der langsamen Wiederbesiedlung vergingen jedoch Jahre, bis Coín seine Wirtschaft und Vitalität wiedererlangte.

Was man in Coín sehen und tun kann

Coín ist ein ideales Reiseziel für diejenigen, die dem Trubel der Stadt entfliehen und die Natur genießen möchten. Hier erfahren Sie, wie Sie die herrlichen Naturschätze und die einzigartigen Sehenswürdigkeiten des Dorfes genießen können.

Sehenswürdigkeiten in Coín

Wenn Sie Coín besuchen, sollten Sie unbedingt durch die Gassen des historischen Stadtkerns spazieren und die interessanten Ecken und Sehenswürdigkeiten kennenlernen. Wenn Sie die einzigartige Architektur des Dorfes genießen möchten, können Sie sich zwischen den Straßen bewegen und die verschiedenen Kirchen und Gebäude entdecken.

Im Herzen des Dorfes befindet sich die Kirche San Juan Bautista, ein beeindruckendes Bauwerk aus dem 16. Jahrhundert, das die Stile Gotik, Renaissance und Barock mischt. Dieses Gebäude wurde auf den Grundmauern der Alcazaba errichtet und nutzte dabei einen quadratischen Turm der damaligen Burg.

Kirche von San Juan Bautista, erbaut im 16. Jahrhundert
Kirche von San Juan Bautista, erbaut im 16. Jahrhundert | andaluciarustica.com

Die Außenfassade ist kaum dekoriert, aber das Beste befindet sich im Inneren des Tempels. Es verfügt über drei Schiffe, die durch Bögen getrennt sind und auf großen Steinsäulen mit hybriden Kapitellen und Verzierungen aus der Epoche ruhen.

  • Adresse: C. Compás, 3, 29100 Coín, Málaga
  • Preis: Kostenloser Eintritt
  • Öffnungszeiten: 10:00–13:30 Uhr und 18:00-21:00 Uhr (montags nachmittags geschlossen)
  • Telefon: 952 45 00 37

Ein weiterer Ort, der einen Besuch wert ist, ist das ehemalige Kloster von Coín (Kirche Santa María de la Encarnación). Es wurde 1485 auf den Grundmauern der ehemaligen Moschee aljama erbaut. Nach seiner Restaurierung diente es als Kloster und Waisenhaus für Mädchen.

Jahrhunderte später wurde das Gebäude erneut restauriert und enthält noch heute einige Elemente aus seiner ursprünglichen Zeit. Darüber hinaus macht seine barocke Struktur diesen Ort zu einem markanten Anblick, den Sie bei Ihrem Besuch in Coín sehen sollten.

  • Adresse: C. Compás, 3, 29100 Coín, Málaga
  • Preis: Kostenloser Eintritt
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10:00–14:00 Uhr
  • Telefon: 952 54 33 77

Um Zugang zum Inneren des ehemaligen Klosters zu erhalten, vereinbaren Sie bitte einen Termin telefonisch.

Diese Gemeinde verfügt auch über bedeutende archäologische Schätze. Eines der herausragendsten sind die Höhlenmalereien, ein monumentales Ensemble aus dem 8. Jahrhundert, das in den Kalksteinfelsen gehauen wurde. Dort finden Sie architektonische Details aus dieser Zeit wie Hufeisenbögen, Strebepfeiler, Wandnischen, verschiedene Arten von Gewölben und Gängen.

Es ist nur zu bestimmten Terminen für die Öffentlichkeit zugänglich, da es sich in Privatbesitz befindet.

  • Adresse: Ctra. de Monda, 2, 29100 Coín, Málaga
  • Öffnungszeiten: 8:00–22:00 Uhr
  • Telefon: 951 70 29 49

Ein Erlebnis, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten, ist der Besuch der Keramikwerkstatt Mari Carmen Jiménez, wo traditionell hergestellte Keramikutensilien sowie moderne und avantgardistische Arbeiten hergestellt werden.

Es bietet auch einen Workshop, in dem Sie Töpfe, Krüge, Krüge und dekorative Teller kneten und dekorieren können. Es ist der perfekte Plan für einen unterhaltsamen Nachmittag für Kinder und Erwachsene.

  • Adresse: Ctra. de Monda, 8, 29100 Coín, Málaga
  • Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 10:00–14:00 Uhr
  • Telefon: 655 98 25 06

Natur und Wandern

Dank seiner Nähe zur Serranía de Ronda bietet Coín zahlreiche Wanderrouten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, die es Ihnen ermöglichen, die beeindruckende Naturlandschaft zu entdecken. Hier sind unsere Empfehlungen:

Sendero de las Canteras Azules

Der Weg der Blauen Steinbrüche erstreckt sich über eine Strecke von etwa 5 Kilometern. Er beginnt in Los Llanos del Nacimiento de Coín und folgt dem Wanderweg SL-A 59 zum Aussichtspunkt Cerro Alaminos. Anschließend gelangen Sie zum Aussichtspunkt der Blauen Steinbrüche, wo Sie die wunderschöne Landschaft genießen können.

Cima de las Canteras Azules: kurzer Aufstieg, endlose Ausblicke
Cima de las Canteras Azules: kurzer Aufstieg, endlose Ausblicke | wikiloc.com

Nach einem leichten Anstieg erreichen Sie den höchsten Punkt, den Gipfel des Cerro Gordo. Von dort aus folgen Sie dem Weg, der den Anweisungen Enlace PR-A 338 mit SL-A 59 folgt, und kehren zum Ausgangspunkt der Route zurück.

Dies ist eine etwas anspruchsvollere Route, und während der Wanderung gibt es keine Wasserstellen. Bereiten Sie sich also vor Beginn der Route entsprechend vor.

Weg zur Ermita de la Fuensanta

Wenn du eine etwas anspruchsvollere Strecke möchtest, ist der Weg zur Ermita de la Fuensanta eine gute Wahl. Diese Strecke ist fast 9 Kilometer lang und beginnt am Puerto Norte, neben dem Parque Periurbano, und führt über die Cuesta de San Antón und den Camino del Molino.

Auf diesem Weg steigt man zum Fluss Pereilas hinab und überquert die Steingbrücke neben einer alten Mühle. Die Route endet mit einem Aufstieg zur Ermita.

Es ist eine etwas schwierigere Strecke und es gibt während der Fahrt keine Wasserstellen. Bereite dich vor, bevor du die Route beginnst.

Volksfeste und Gastronomie

In Coín werden im Laufe des Jahres verschiedene traditionelle Feste organisiert, die Sie nicht verpassen sollten. Hier sind die beliebtesten:

Romería Virgen de la Fuensanta

Am 1. Mai feiert Coín die Romería der Virgen de la Fuensanta, der Schutzpatronin des Dorfes. Jedes Jahr begleitet das Dorf die Jungfrau von der Kirche San Juan Bautista zu ihrem Heiligtum.

Die Einwohner von Coín verkleiden sich als Pilger für die Romería de la Virgen
Die Einwohner von Coín verkleiden sich als Pilger für die Romería de la Virgen | diariosur.com

Am ersten Samstag im Juni kleiden sich die Einwohner als Pilger und fahren mit Ochsenkarren oder Traktoren zur Kapelle. Dort wird eine Messe zu Ehren der Schutzpatronin abgehalten, und es finden verschiedene Gesangs- und Tanzdarbietungen sowie ein Wettbewerb um den besten Wagen statt.

Salón del Caballo

Die Andalusische Pferdemesse ist eine der wichtigsten Pferdeveranstaltungen in Spanien und findet zwischen März und April statt. Die Veranstaltung findet im Industriegebiet Cantarranas statt, wo Sie den Themenbereich mit Pferdebezug besuchen und typische Produkte der Region probieren können.

Andalusische Tradition pur bei der Andalusischen Pferdeschau
Andalusische Tradition pur bei der Andalusischen Pferdeschau | noticiariocentrodeandalucia.wordpress.com

Im Rahmen dieser Veranstaltung finden verschiedene Pferdewettbewerbe statt, wie die Qualifikation für die Morphofunktionale Meisterschaft der Spanischen Rassepferde, der Wettkampf in Doma Vaquera und der Morphofunktionale Wettbewerb der Eselrasse.

Fiesta de la Naranja

Dieses Fest ehrt die Zeit der Ernte auf den Feldern, insbesondere von Orangen, und findet jedes Jahr im Mai statt. An diesem speziellen Tag werden typische Produkte und Handwerkskunst der Region beworben.

Wenn Sie Coín zu dieser Zeit besuchen, können Sie eine Vielzahl von typischen Gerichten kostenlos probieren. Es wird auch ein Wettbewerb zur Zubereitung von Desserts mit Orange als Hauptzutat veranstaltet.

Fiesta de la Naranja, tolle Atmosphäre und gastronomische Wettbewerbe
Fiesta de la Naranja, tolle Atmosphäre und gastronomische Wettbewerbe | malagahoy.es

Die Gastronomie von Coín ist sehr reichhaltig und vielfältig. Zu den typischen Gerichten der Region gehören die Sopa Cachorreña, das Puchero oder der Gazpachuelo. Besonders herausragend sind jedoch die Sopa Poncima, der Mojete oder die Tortilla de Tagarninas. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, diese köstlichen Aromen des Guadalhorce-Tals zu probieren.

In Bezug auf das Gebäck sind die typischen Süßigkeiten das Feigenbrot, die Gachas mit Arrope und die Roscos de Huevo, die traditionell zu Weihnachten oder während der Karwoche verzehrt werden.

Jeden Sonntag findet in Coín ein landwirtschaftlicher Markt statt, auf dem eine Vielzahl von lokalen und handwerklichen Produkten wie Gemüse, Brot, Gebäck, Fleisch, Käse, Honig und vieles mehr angeboten werden.

Sowohl die Einwohner von Coín als auch Besucher aus anderen Dörfern besuchen regelmäßig diesen beliebten Markt. Wenn Sie Coín besuchen, sollten Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, diesen Markt zu erkunden und in den wahren Geist des Dorfes einzutauchen.

  • Adresse: Polígono Industrial “La Trocha, 29100 Coín, Málaga
  • Öffnungszeiten: Sonntags von 9:00 bis 14:30 Uhr
  • Telefon: 952 45 30 20

Anreise nach Coín

Anreise mit dem Bus

Die beste Option, um von der Innenstadt von Málaga nach Coín zu gelangen, ist die Fahrt mit dem Bus M-345 der Firma Avanza vom Busbahnhof Málaga. Der Ticketpreis beträgt ungefähr 4,69€ und die Fahrt dauert etwa eine Stunde.

Anreise mit dem Auto

Um von Flughafen Malaga nach Coín zu gelangen, nehmen Sie die Autobahn A-357 in Richtung Cártama/Coín und nehmen Sie dann die Ausfahrt in Richtung A-404 nach Coín/Alhaurín el Grande. Folgen Sie den Schildern nach Coín. Die Fahrt dauert etwa 30 Minuten, abhängig vom Verkehr.

Eine empfehlenswerte Option für diejenigen, die Coín und die Umgebung besuchen möchten, ist die Anmietung eines Autos am Flughafen Malaga. Dadurch haben Sie mehr Freiheit, die Gegend zu erkunden, all ihre Reize zu entdecken und benachbarte Dörfer wie Monda, Guaro und Alhaurín el Grande zu besuchen.

Karte von Coín

Im Folgenden finden Sie eine Karte von Coín mit den markierten relevanten Punkten, um die Orientierung und die Planung von Besichtigungen zu erleichtern. Genießen Sie Coín und seinen ländlichen Charme bei Ihrem nächsten Urlaub!

Relevante Informationen

Die beste Reisezeit: Zwischen April und August, wenn die meisten Feste stattfinden.

Was du nicht verpassen solltest: Ein Ausflug nach Coín, einen Vormittag zum Erkunden der grünen Routen und einen Nachmittag zum Entdecken der Straßen.

Nahegelegene Restaurants: Unsere Lieblingsrestaurants in Coín, die du nicht verpassen solltest, sind Venta las Alberquillas, Restaurante Bohemia und Restaurante Bodegón Casa Antonio.

Weitere Informationen findest du auf der Website der Gemeinde Coín: https://coin.es/

Andere Einträge der Dörfer die Sie interessieren könnten

Cutar

Cutar

09.04.2024

Siehe Eintrag
Humilladero

Humilladero

02.04.2024

Siehe Eintrag
Valle de Abdalajís

Valle de Abdalajís

26.03.2024

Siehe Eintrag


    Wir informieren Sie darüber, dass die gesammelten persönlichen Daten von Ecargest S.L. als Verantwortlicher für die Datenverarbeitung verarbeitet werden. Der Zweck besteht darin, Ihnen die mit Ihrer Zustimmung angeforderten Informationen, sowie unsere kommerziellen Angebote zukommen zu lassen, wenn Sie dies wünschen. Bei den verarbeiteten personenbezogenen Daten handelt es sich um Kontaktinformationen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, wir sind gesetzlich verpflichtet, sie weiterzugeben. Sie können Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Widerspruch, Einschränkung und Übertragbarkeit ausüben unter . Weitere Informationen zum Datenschutz.